Der Studiengang Alte Musik gliedert sich in
zwei Ausbildungszweige

 

Bachelorstudiengang  

Der Bachelorstudiengang in den Fächern Blockflöte, Cembalo, Laute und Viola da Gamba beträgt acht Semester und ist in ein Grund- und Hauptstudium von jeweils vier Semestern gegliedert.

Der 1,5-stündige Hauptfachunterricht wird durch zusätzliche Fächer ergänzt – Kammermusik, Musiktheorie, Musikgeschichte, Gehörbildung, Musikpädagogik, Chor sowie Kurse zu den Bereichen Körperarbeit und Selfmanagement – die dazu beitragen, das Profil einer umfassend gebildeten Musikerin bzw. eines Musikers zu komplettieren. 

Masterstudiengang  

Der Masterstudiengang für die Fächer Historische Instrumente - barocke Streich- und Blasinstrumente sowie Historische Tasteninstrumente und Barockgesang - ist auf insgesamt vier Semester angelegt. Der Unterricht im Künstlerischen Hauptfach nimmt mit 1,5 Wochenstunden einen besonderen Stellenwert ein. Ebenso wichtig ist es uns, im Kammermusikunterricht den Studierenden eine umfassende Spielpraxis der barocken Ensembleliteratur zu vermitteln. Als instrumentales Zweitfach kommt abhängig vom Künstlerischen Hauptfach ein barockes Melodieinstrument oder Cembalo hinzu. Zu diesem Studiengang, mit dem Schwerpunkt Historische Aufführungspraxis, gehören weitere Module, die sich mit der speziellen Stilistik des 16. bis 18. Jahrhunderts befassen: Die theoretischen und praktischen Grundlagen in den Fächern Generalbass, barocke Harmonielehre, Partiturkunde sowie Musikwissenschaft werden in kleinen Gruppen unterrichtet und runden das Ausbildungsspektrum ab.   

Darstellung anpassen

Schriftgröße